nachrichten

Österreich sagt Handball-WM mit 29:38 gegen Norwegen ade

Wie erwartet ist Vizeweltmeister Norwegen für Österreichs Handball-Männer bei der WM in Ägypten nicht zu biegen gewesen. Im letzten Vorrundenspiel unterlag Rot-Weiß-Rot in Gizeh 29:38 und schied aus.


Kurz: "Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon"

Der Kanzler erklärte, es sei schwierig, sich auf ein Öffnungsdatum festzulegen.


Geräusche aus Paket lassen Zustellerin Polizei rufen


Nationalrat: Debatte um Arbeitsmarkt und BVT

Opposition schießt sich auf Kocher und Nehammer ein. ÖVP sieht Schuld an BVT-Problemen bei Ex-Innenminister Kickl.


Israel plant Bau von 2.500 Siedlungen in besetzten Gebieten

Am Vorabend der Amtsübernahme des künftigen US-Präsidenten Joe Biden hat Israel Ausschreibungen für den Bau von 2.500 neuen Wohnungen in jüdischen Siedlungen in besetzten Gebieten veröffentlicht. Wie die Nichtregierungsorganisation Peace Now am Mittwoch mitteilte, sollen 2.112 Wohnungseinheiten im Westjordanland und 460 in Ost-Jerusalem entstehen.


Twitter-Alternative Parler mit russischer Hilfe teils wieder online

Amazon, Google und Apple haben die Parler-App blockiert. Die jetzt von der sozialen Plattform benutzten Internet-Adressen gehören offenbar einer Firma, die von zwei Russen geleitet wird.


Faßmann: "Schule wird als Erstes wieder aufsperren"

Bezüglich Öffnung und Schließung der Schulen sprach sich Faßmann für eine Bundesweit einheitliche Vorgangsweise aus.


Coronakrise: Heer zieht positive Einsatzbilanz

Ministerin Tanner: Teilmobilmachung der Miliz auch "rückblickend notwendig" - Generalstabschef freut sich über "Image-Schub", Risikobilder werden aktualisiert.


Parteienförderung: ÖVP für Einfrieren, Grüne fordern mehr Transparenz

Parteienförderung müsste mit Inflationsanpassung auf rund 30,9 Mio. Euro steigen.


10 Jahre Arabischer Frühling: Wieder Unruhen in Tunesien

In mehreren Städten kam es am Sonntag und Montag zu Straßenschlachten, Hunderte Menschen wurden festgenommen.


Frauenhäuser verlangen opferschutzorientierte Maßnahmen

Die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser (AÖF) und die Initiative "Keine* Einzige* weniger!" - ein Bündnis verschiedener feministischer Gruppen und Einzelpersonen - haben am Mittwoch auf die jüngsten Frauenmorde reagiert. "Der Verein AÖF trauert um jede Frau und ist erschüttert, dass auch 2021 die Serie an Frauenmorden in Österreich (...) nahtlos weitergeht", hieß es in einer Presseaussendung.


VfGH entscheidet: Glawischnig muss auf ÖVP-Wunsch in den U-Ausschuss kommen

Weil die Ablehnung des ÖVP-Ladungsverlangens durch die Mehrheit nicht ausreichend begründet war


Erste Schäden nach Erdbeben nahe dem obersteirischen Admont

Ein Erdbeben mit der Magnitude 4,5 hat am Mittwoch um 8.30 Uhr viele Bewohner im Raum Admont in der Obersteiermark erschreckt. In der Wallfahrtskirche Frauenberg gingen Fenster kaputt und Teile der Deckenmalerei bröckelten ab. Das Epizentrum lag sechs Kilometer westlich von Admont (Bezirk Liezen) und in etwa acht Kilometer Tiefe, hieß es von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).


Tiroler Vollquarantäne war laut VfGH rechtswidrig

Die Verhängung der im vergangenen Frühjahr vom Land Tirol verordneten Corona-Vollquarantäne bzw. der ausgerufenen "Selbstisolation" ist rechtswidrig gewesen. Zu diesem Schluss kam der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in einer am 10. Dezember getroffenen und am Dienstag veröffentlichten Entscheidung, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" (Mittwochsausgabe).


Impf-Aufreger im ORF: "Na, die nehm ich gerne"


Neustart für Amerika

Die Ära Trump geht zu Ende. Joe Biden wird als 46. Präsident angelobt. Was das neue US-Staatsoberhaupt vorhat.


Skispringerinnen greifen wieder ein - Kraft kehrt zurück

Für die Skispringerinnen steht nach mehr als einem Monat Unterbrechung am Wochenende im slowenischen Ljubno der erst zweite Saison-Weltcup auf dem Programm. ÖSV-Cheftrainer Harald Rodlauer kann ein Sextett angeführt von Ramsau-Siegerin Marita Kramer, Chiara Hölzl und Daniela Iraschko-Stolz aufbieten. Weiterhin verletzt nicht dabei sind Eva Pinkelnig und Jacqueline Seifriedsberger. Bei den Männern kehrt in Lahti wie erwartet Stefan Kraft ins...


Deutschland bleibt bis Mitte Februar im Lockdown

Die Regierung plant eine Verlängerung und Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Die Schulen bleiben zu, Home-Office wird forciert.


Melania bricht mit jahrzehntealter Tradition


Wirbel um Impf-Vordrängler: Kogler fordert Rücktritte


Kurz ermahnte Studentin im Schlaf, Maske zu tragen


Kritik an Putins "Geheimpalast"

Der russische Präsident Wladimir Putin soll sich ein Königreich aufgebaut haben, das 39 Mal so groß wie Monaco sei. Das wirft ihm das Team des inhaftierten Oppositionspolitikers Alexej Nawalny vor.


Selbstfahrende Autos brauchen kein Lenkrad mehr

Die US-Verkehrsbehörde hat neue Regeln erlassen, die das Aussehen von Autos komplett verändern könnte.


Van der Bellen ruft zu mehr Dialog und Menschlichkeit auf

Bundespräsident Alexander Van der Bellen forderte in seiner Neujahrsansprache vor dem Diplomatischem Corps mehr internationale Zusammenarbeit. In der Klima- und Asylpolitik sei im Vorjahr zu wenig passiert.


George Orwells Klassiker "1984" wurde neu übersetzt

Eine Welt, in der uns vieles bekannt vorkommt, hat George Orwell in seinem Klassiker "1984" beschrieben. Dabei erschien der Roman im Jahr 1949 als düstere Version einer Zukunft, die es hoffentlich so nie geben würde. Wer sich in der Gegenwart umsieht, wird allerdings viele Aspekte des Romans wiedererkennen. Jetzt ist er in einer gelungenen Neuübersetzung erschienen.


Kurz machen geimpfte Bürgermeister "zornig"

Auch Kogler findet "Drängler" empörend und appelliert an Länder, Praxis abzustellen.


Die ältesten und jüngsten Präsidenten in der Geschichte der USA

Mit Joe Biden wird am Mittwoch der 46. Präsident angelobt. Er ist der älteste zum Zeitpunkt der Inauguration, der jüngste war Theodore Roosevelt 1901.


Trump will Bannon begnadigen, aber nicht sich selbst

Der scheidende US-Präsident Donald Trump plant nach Aussagen eines Insiders keine Begnadigung für sich selbst oder seine Familie.


ÖBB gehen von funktionierender FFP2-Maskenpflicht aus

Ab Montag sind wegen der Coronapandemie in einigen Bereichen FFP2-Masken anstatt herkömmlicher Schutzmasken zu tragen. Das gilt etwa für sämtliche öffentliche Verkehrsmittel. Eine entsprechende Verordnung hat die Regierung angekündigt. "Da die FFP2-Maskentragepflicht auch im geöffneten Handel gelten wird, gehen wir derzeit davon aus, dass es im Alltag zu keinen nennenswerten Problemen kommen wird", sagte ein ÖBB-Sprecher auf APA-Anfrage. Man...


"Können Leuten nicht im April immer noch sagen, dass..."


Corona: Die dreistufige Viren-Variantenjagd

Die Suche nach der neuen britischen SARS-CoV-2-Variante "B.1.1.7" und anderen Varianten läuft in Österreich in einem Forschungsverbund dreistufig ab.


Handshakes, #covfefe und andere Trump-Geschichten

Egal, wie man politisch zu Donald Trump stehen mag, er lieferte denkwürdige Auftritte und Fauxpas: von Fischefüttern in Japan, der unsichtbaren First Lady oder falsch ausgemalten US-Flaggen.


Saubere Luft verhindert Tote in Europa

Eine Verringerung der Luftverschmutzung gemäß der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) würde laut einer Studie in Europa jährlich mehr als 50.000 Todesfälle verhindern. Für ihre Studie, die am Mittwoch im Fachblatt "Lancet Planetary Health" veröffentlicht wurde, untersuchten Forscher des Instituts für globale Gesundheit (ISGlobal) in Barcelona die Luftverschmutzung durch Feinstaub der Kategorie PM2,5 und Stickstoffdioxid in fast...


Apple Watch kann Corona frühzeitig erkennnen

Mit der Smartwatch lassen sich Veränderungen bei der Herzfrequenz messen - lange, bevor man Symptome zeigt.


Nach "Impf-Vordrängeln": "Soll ich mich dafür entschuldigen?"

Kritik am Vorgehen von Stadtoberhaupt Wolfgang Matt (VP), der Immunisierung in Seniorenheim eingefordert haben soll.


Jeder Österreicher wirft im Jahr 60 Kilo Lebensmittel weg

Jeder Österreicher wirft im Durchschnitt 60 Kilogramm einwandfreie Lebensmittel in den Müll. Das entspricht 500 Topfengolatschen, die pro Mann und Nase im Abfall landen. Darauf hat am Mittwoch Too Good To Go, eine Initiative gegen Lebensmittelverschwendung aufmerksam gemacht.


Parlamentarische Nachwehen nach Corona-Demo

Harte Kritik hat das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung und mit ihm Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in der "Aktuellen Europastunde" des Nationalrats zu hören bekommen. Selbst der Koalitionspartner hatte zwar nicht am Ressortchef selbst, aber durchaus an der Arbeit der Exekutive etwas auszusetzen. Gestört hat den Grün-Mandatar Georg Bürstmayr sichtlich, dass die oft rechtsextremen Kritiker der Corona-Maßnahmen ungestört...


Donald Trump hat das Weiße Haus verlassen

Wenige Stunden vor dem Ende seiner Amtszeit hat der abgewählte US-Präsident Donald Trump das Weiße Haus verlassen.


Was kann Wien angesichts Covid-19 tatsächlich finanzieren?

Die Presse und der Wiener Städtische Versicherungsverein laden zum Gespräch zwischen Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Rainer Nowak, Chefredakteur und Herausgeber der Presse.


Austria vor turbulentem Frühjahr: Kommende Wochen weisen Weg

Die Austria startet nach einer durchwachsenen Wintervorbereitung in ein Frühjahr, in dem Weichen gestellt werden sollen. Sportlich wird sich in den Spielen in Ried, bei der Admira und zu Hause gegen die WSG Tirol wohl zeigen, inwiefern die Violetten noch mit dem Sprung in die Meistergruppe spekulieren dürfen. Hinter den Kulissen läuft der Endspurt, die finanzielle Schieflage mithilfe eines neuen Investors auszugleichen. Die Zeit drängt in...


Laptop-Diebin vom Kapitol verhaftet

Die junge Frau, die einen Laptop aus dem Kongress an den russischen Geheimdienst verkaufen wollte, wurde gefasst


Inhaftierte schreibt Gefängnis-Wärtern rührenden Brief


Warnung vor dubiosen Impfangeboten aus dem Internet

Das Gesundheitsministerium warnt vor zweifelhaften Impfstoffangeboten aus dem Internet. "Die Coronakrise macht leider auch nicht vor Online-Betrug halt. Aktuell wird versucht, über dubiose E-Mails Impfstoff im Internet zu vertreiben", wandte sich das Ministerium am Mittwoch an die Öffentlichkeit.


261 Personen starben 2020 in Österreichs Bergen

261 Todesopfer sind im Jahr 2020 in Österreichs Bergen zu beklagen gewesen. Das ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Jahr 2019, in dem 304 Personen bei Alpinunfällen starben. Das Zehnjahresmittel liegt bei 290 Toten pro Jahr, teilte das Kuratorium für alpine Sicherheit am Mittwoch mit. Trotz Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Coronakrise gab es 2020 aber um rund 500 Verletzte mehr als noch im Jahr 2019.


Italiens Regierung steckt wieder fest in politischen Spielchen

Premier Conte sucht Willige zum Weitermachen, nachdem er sein politisches Überleben zumindest vorerst gesichert hat.


Großbritannien mit weltweit höchster Todesquote

Trotz der Fortschritte beim Impfprogramm sterben anteilig an der Bevölkerung mehr Menschen an Covid-19 als irgendwo sonst.


Flüchtlingspolitik: Protestaktion von SOS Mitmensch vor dem Bundeskanzleramt

Als Symbol für die eiskalten Schultern von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) stellte die NGO vor dem Kanzleramt zwei 50 kg schwere Eisblöcke auf. Wiens Ex-SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl und der ehemalige Flüchtlingskoordinator Christian Konrad sprechen indes von einer europäischen Schande.


30 Todesdrohungen pro Minute nach Islam-Spott


Entminungsdienst barg im Vorjahr 26 Tonnen Kriegsmaterial in Österreich

Streubomben, Sprengstoff, Granaten - in Österreichs Erde befinden sich nach wie vor große Mengen an Material aus beiden Weltkriegen. Im Vorjahr musste der Entminungsdienst 1.267 Mal ausrücken - fast die Hälfte davon kam auf ein einziges Bundesland.


So lacht das Netz über #TrumpsLastDay

Donald Trumps letzter Tag als Präsident der Vereinigten Staaten sorgt im Netz für Häme, Spott und Schadenfreude.